Ursprung

Der Konradhof in Unering bei Starnberg ist ein landwirtschaftlicher Betrieb, der sich

seit über 500 Jahren im Besitz der Familie Dellinger befindet.
Er bildet den Ursprung der Südalpe Brotkultur.

Im Mittelpunkt des Betriebs stehen nachhaltige Landwirtschaft, artgerechte Tierhaltung und eigener Futteranbau. Der Verzicht auf Antibiotika und unnötige Medikamente ist ein wichtiges Grundprinzip des Hofs. Der Leitspruch „Denn wir wissen, wo es herkommt“ ist tägliches Handlungsprinzip und die Basis des Konradhofes.

„Wir wollen eine idyllische Aufzucht der Tiere, die sich auf den umliegenden Weiden tummeln und denen es sichtbar gut geht“, so Stefan Dellinger.

Auf dieser Grundlage verkauft der Konradhof in Direktvermarktung alle selbst erzeugten Produkte in eigenen Hofläden, auf Wochenmärkten und in eigenen Metzgereien in München.

Wann immer es möglich ist, bietet der Konradhof alles aus einer Hand an. Von der Aufzucht über die Verarbeitung bis hin zum Endverbraucher lässt sich jeder Prozess nachvollziehen. Um diese enorme, nachhaltige Wertschöpfungskette auch in der Brotkultur anbieten zu können, war der Schritt hin zum Erwerb der Südalpe Speziaitätenbäckerei die logische Weiterentwicklung,

Der Konradhof ist die Wiege unseres Unternehmens;
er ist die Keimzelle der Brotkultur.